Mit der Vision schlichte Eleganz, Funktionalität, klassisches Design und traditionelles Handwerk miteinander zu verbinden gründete Sabine 2011 im englischen Dartmouth ihre Schuhmacherei. Mit dem Ziel individuell angefertigte und dennoch "affordable" shoes zu bauen entwickelte sie ein auf Schnittmustern basierendes und in verschiedene Schuhgrößen transferierbares Baukastensystem. Die Schnittmuster (bestehend aus Vamp, Quarter, Backstrap, Tongue und Insole) werden aus dem Leder augeschnitten, gefüttert und miteinander vernäht. Das Oberleder wird dabei nach außen gebogen und auf eine Zwischensohle genäht bevor die Laufsohle angebracht wird. Anschließend wird der Schuh nach alter Tradition geleistet. So entstehen handgefertigte Unikate, ready-to-wear.


Neben vier verschiedenen Bauformen (Styles) können sowohl die Lederfarbe(n) als auch der Sohlentyp (Profilsohle, Natur Krepp) individuell ausgewählt werden.

Zudem erlaubt das Baukastensystem in Verbindung mit der sogenannten Veldtschoen Konstruktionsweise eine überdurchschnittlich lange Lebensdauer, da die Schuhe 100% reparierbar und vor allem komplett wiederbesohlbar sind:

shoes and boots made to last.”